Velo Kraftwerk


#1

Hallo zusammen

Auf Festivals nachhaltig Strom zu produzieren ist heute noch eine Herausforderung.
Darum möchte ich mindestens ein oder zwei Velos zum portablen Kraftwerk umbauen.

Die Idee ist, dass kleine Anwendungen komplett mit Muskelkraft betrieben werden können.
Um die Schwankungen der strampelden Menschen auszugleichen sollte der Strom gepuffert werden.

Zutaten:

  • Velo
  • evt. Übersetzung oder Schwungrad
  • Generator/Motor
  • Kondensator oder Akku
  • 5V Gleichstrom USB und 230V Wechselstrom CH Steckdose

Den Transport an das ZeTeCo 2018 kann ich sorgen.
Wer würde etwas mithelfen?

Grüsse
Stefan


#2

Für das bräuchtest du noch einen Inverter. Bei 5V reicht ein DC-DC-Konverter.

Am besten würde man mal einen Motor “von Hand” ankurbeln und mal schauen wie viel Energie dass man da überhaupt rauskriegt.


#3

Ooh, ich glaube man stellt sich das etwas einfach vor.
Die Energie ist sehr bescheiden und ich würde nicht mit 230V rechnen, sondern eher versuchen alles mit 5-12V zu betreiben.

Schliesslich verwenden die meisten Geräte nicht 230V, sondern transformieren auf 5/12 Volt. Gerade bei sehr geringer Produktion sollte man die Verluste diverser Konverter vermeiden…

Ich würde jetzt eher in Richtung Windrad gehen und probieren einen 24V Generator zu finden. Fast alle Geräte liegen im Bereich von 5-24Volt. (Laptop 16-21V)

Sogar Leuchtstoffröhren kannst du mit einem entsprechenden Vorschaltgerät auf 24V betreiben.

Nachtrag: Ein Stunde strampeln erzeugt rund 80Wh-150Wh, also nicht gerade viel.